Die Hundewiese

  • Beitrags-Autor:

– 30. Oktober 2021 –

Keine Hundeschule ohne Trainingsplatz. Ich habe jetzt eine Wiese die wir offiziell betreten dürfen. Sie ist 2 ha groß, ist ruhig gelegen und hat weder Zäune noch irgend welche anderen Gefahren für den Hund. Da die Wiese Futterwiese ist, wird sie von dem Bauern regelmäßig, 5 mal im Jahr, gemäht. Dann darf sie 2-3 Wochen vorher nicht betreten werden. Das hat jedoch nicht nur den Nachteil das sie zu der Zeit nicht betreten werden darf, es hat auch den Vorteil das wir immer eine relativ kurze Wiese haben.

Für die Zeit in der wir die Wiese nicht betreten dürfen, gibt es aber eine Ausweichwiese.