Wer die Wahl hat, hat die Qual

Juni 2021

Ich trage mich mit dem Gedanken einen neuen Hund anzuschaffen. Meine Schäferhund-Greyhound Hündin Gina wird langsamer, träger und der Elan ist verflogen. Eine Vorstellung beim TA hielt ich für angebracht. Blutbild und Kot-Untersuchung waren negativ. Sie wird einfach alt. Weiter kommen noch die Diagnosen fibromatöse Epuliden (nicht metastasierendes Krebsgeschwür ) und beseitige Netzhautablösung hinzu. Alles sehr unschön. Der körperliche Verfall geht auch an dem besten Hund nicht vorbei.

Deshalb kam bei mir der Wunsch nach einem Nachfolger/Nachfolgerin von Gina auf. Gina soll mindestens noch ein Jahr mit dem neuen Hund verbringen könne um diesen anzulernen. Oftmals schließt sich ein blinder Hund und ein jünger Hund zusammen. Der eine hat die guten Augen und der andere das Wissen. – Eine win-win Situation.

Aber welchen nur?

Mit Zettel und Bleistift bewaffnet habe ich ein paar Fakten zusammengetragen. Folgende Fragen mussten beantwortet werden.

  1. Welche Rasse kommt in frage und welche Rasse nicht.
  2. Welche Größe
  3. Welche Farbe
  4. Geschlecht
  5. Tierheimhund oder einer von Züchter

Mit diesen Fragen an der Hand habe ich duzende Artikel, Bücher und Websites gelesen und durchstöbert. Habe mit vielen Leuten gesprochen und Tierheime besucht. Nach Monaten der Suche wurde meine Liste der in frage kommenden Hunde immer keiner. Folgende Merkmale sollten es sein:

  • Die Größe sollte ca. 60 bis ?? cm liegen.
  • Die Farbe war mir grundsätzlich egal
  • Das Geschlecht sollte möglichst ein Mädchen sein

Das grenzte schon mal die Anzahl der Rassen/Mischlinge stark ein.

Die Frage ob Tierheimhund oder ein Rassehund vom Züchter war nicht so einfach zu beantworten. Ich habe momentan einen Tierschutzhund. Bin aber kein Freund von der Kastration. Die Hunde, Rüden und auch Hündinnen, bleiben dann ihrer Entwicklung stehen. Es fehlt einfach ‘ein Stück Hund werden’. Das, ein sich normal entwickelnder, Rüden nach der Kastration immer ruhiger werden ist ein weit verbreitetes Ammenmärchen und das eine Hündin zweimal im Jahr läufig werden weis man bevor man sich einen Hund zulegt. Ich habe mich bei diesem Punkt zum reinrassigen Hund vom Züchter entschieden. Einmal noch mal einen Welpen großziehen. Mit all den schönen Entwicklungen und all den kaputten Schuhe.

An diesem Punkt standen noch 2 Rassen auf meinem Zettel. Der Flat Coated Retriever und der Schottisch Deerhound.